Zum Vergrößern Mauszeiger über das Bild bewegen oder in einen Bildbereich tippen

Ignaz Albrecht
Die St. Carls Kirche und das polytechnische Institut in Wien · Kupferstich · Wien Museum, Inv.-Nr. 50509.

Nach der Auflassung der Bürgerspital-Gottesackers am 1. Mai 1783 durch den Pfarrer der nebenstehenden Karlskirche, Joseph Lachenbauer, und dem Erlass Joseph II. zur Schließung sämtlicher Friedhöfe innerhalb der Linien wurde die Kapelle zu St. Augustin planiert und die rückseitig am Gottesacker befindlichen Totengräberwohnungen an das »k. k. Militär=Aerar« verkauft. 1792 ging das Gelände an das »k. k. General=Militär=Kommando« über, welches hier ein »Reiter=Piquet« aufstellte. 1807 wurde das Grundstück in Bauparzellen aufgeteilt und am 21. Mai versteigert. Die Karlsgasse wurde mittig durch das Grundstück angelegt und im Jahre 1815 westlich davon das Hauptgebäude des Polytechnischen Instituts (Technische Universität) errichtet. Letztgenanntes nimmt die rechte Hälfte der Abbildung ein. Zwischen Polytechnikum und Karlskirche liegt der dem Hauptgebäude angeschlossene Wirtschaftshof des Polytechnikums, auf dessen Außenmauer im Juni 2012 das Wandbild Ragazzo con Rose · J√ľngling mit Rose appliziert werden wird.